Hobbyfunk – Als es noch keine Smartphones gab…

Früher konnte man Leute in Erstaunen versetzen, wenn man mit einem Funkgerät und einer riesigen Antenne mit Leuten auf der anderen Seite der Erde kommuniziert hat. Heute kann das fast jeder mit Skype. Auch ist es nicht mehr ungewöhnlich fast überall erreichbar zu sein. Sowohl per Telefon als auch per Internet.

Trotzdem ist der Hobbyfunk noch nicht ganz ausgestorben. Die Sprachqulität ist – zumindest im Nahbereich – deutlich besser als mit Voice-Over-IP. Ausserdem gibt es nahezu keine Verzögerung. Gebühren fallen selbstverständlich auch nicht an.

Im Falle einer Katastrophe kann das Mobilfunknetz schnell zusammenbrechen. Kommunikation per Funk funktioniert aber weiter zuverlässig. Und nicht zuletzt ist es auch ein schönes Hobby und eine Technik, die nicht in Vergessenheit geraten sollte. Wer weiss, wann man sie mal wieder braucht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *